Monatliches Archiv für: August, 2013

Interessant, lustig und absolut nicht was ich erwartet hatte

Heute (10/08/13) war mein Interviewtermin in Frankfurt. Ich mag es absolut nicht zu spät zu kommen, also bin ich schon um 10.30 losgefahren – eine ganze Stunde früher. Reine Fahrzeit war so 30 Minuten.

Card Notes on my iPad     Interview_081013_Waiting_2

Ich bin mit dem Auto hingefahren, weil mich alleine die Hinfahrt sonst schon 1,5 Stunden gedauert hätte. Glücklicherweise habe ich direkt in der Straße einen Parkplatz gefunden. Schon vor dem Interview hatte ich mir Karteikarten mit Notizen gemacht, also typische Fragen, um mich auf das Interview vorzubereiten. Diese bin ich dann im Auto noch mal durchgegangen.

Das Interview war so gar nicht, wie ich es erwartet hatte. Klar, man liest einiges im Internet und versucht sich anhand dessen auch auf das Interview vorzubereiten, aber es war so ganz anders.

Die Interviewerin war selbst ein Ex Au Pair und sehr nett. Wir haben direkt und zuallererst mit dem englischen Interview angefangen. Dabei hat sich über meinen Hintergrund abgefragt, meine Familie, Hobbies, etc. und natürlich auch, wieso ich Au Pair werden will. Sie wollte außerdem wissen, was ich so für meine Zukunft nach dem Au Pair Jahr geplant habe, ob ich Pläne habe, was für Pflichten ein Au Pair meiner Meinung nach hat und welche Qualitäten es mit sich bringen sollte. Außerdem auch, wieviele Freunde ich habe. Fand ich sehr lustig.

Ich denke, jede Organisation stellt ein paar ähnliche und ein paar unterschiedliche Fragen und zusätzlich auch jede Interviewerin selbst, aber ich mochte meine Fragen. Wenn ihr also ehrlich seid und ein klitzekleines bisschen vorbereitet seid, habt ihr überhaupt keine Probleme.

Die Atmosphäre war sehr locker und wir haben eine Menge gelacht. Dieser psychometrische Test war komisch. Manche Fragen waren wirklich irritierend. Würde man sich wirklich für ein Au Pair Jahr bewerben, wenn man weiß, dass man Agressionsprobleme hat?

Naja, okay. Ich denke einfach, dass es Standart ist diese Fragen zu stellen. Nach ca. 1,5 Stunden war ich fertig und saß schon wieder in meinem Auto. Und ich hatte ein verdammt fettes Grinsen in meinem Gesicht. Es hat wirklich Spaß gemacht und ich würde es wieder tun. Englisch zu sprechen hat mir wirklich gezeigt, dass ich es auch für ein Jahr drüben könnte.
A smile on your face

Es war eine super Gelegenheit und hoffentlich schon am Dienstag habe ich meine Nachricht, ob oder ob nicht ich in der Agentur aufgenommen bin.

Drückt mir die Daumen!

xoxo Ani

Interview Termin in Frankfurt

Mein Interview Termin ist für Samstag, den 10/08/13 angesetzt und ich bin jetzt schon total nervös. Ich weiß, dass mein Englisch gut genug ist und auch meine Erfahrung, trotzdem ist es immer das selbe. Am Ende ist es wie ein Bewerbungsgespräch für einen Job und eine gewisse Nervosität gehört einfach dazu, denke ich. Ich meine, es zeigt schließlich, dass es uns/euch/mir nicht völlig ist und ich zumindest kann definitiv sagen, dass es mir mehr als nur ein wenig bedeutet.

Das Interview wird in Frankfurt um 11.30 sein.
Ich halte euch auf dem Laufenden, wie es war und so.

xoxo Ani

Info

Name: Ani
Age: 24
Country: Germany

"Living is the rarest thing in life - most people simply exist." - Oscar Wilde

I'm here to live my life. I want to travel the world, have my dreams come true. This is my story, the rest of my life!

Daddy Birthday!

Tage
0
-198
-2
Stunden
-2
-2
Minuten
0
-5
Sekunden
-2
0

Mommy Birthday!

Tage
0
-188
-2
Stunden
-2
-2
Minuten
0
-5
Sekunden
-2
0

Follow me on my journey.

You don\'t always have the time to check out my blog? Simply enter your e-mail address and a new post hits you first. xoxo Ani

Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: