Monatliches Archiv für: Dezember, 2013

Der Trip ins Wunderland

Meine Eltern und ich sind also am nächsten Morgen recht früh aufgebrochen. Nach Nürnberg. Ich war vorher nie dort und demnach natürlich aufgeregt und gespannt, wie es dort aussehen würde. Unterwegs machten wir in Wertheim eine kleine Rast, um zu frühstücken. Muss ja auch sein :P

Anschließend ging es ins Hotel in Nürnberg und ans Zimmer beziehen. Ich hatte ein wunderschönes Doppelzimmer, mit einem riesigen Bett.Nuernberg_Hotelzimmer
Manchmal sind es die kleinen Dinge die einen glücklich machen.

Doch der schönste Teil war natürlich der Christkindlmarkt. Bei all den schönen Ständen wusste man gar nicht wohin man zuerst schauen sollte. Es gab sogar einen Stand aus Atlanta, da auf dem Weihnachtsmarkt auch Stände der Partnerstädte Nürnbergs aufwarten. Davon hab ich natürlich direkt ein Foto gemacht. Christkindl_Markt PartnerstädteChristkindl Markt

 

 

 

 

Zu guter Letzt haben wir noch im Block House leckere Steaks gegessen. Yumm!

Der Schlaf war super, genau wie das Frühstück. Ich habe frischen Quark mit Früchten gegessen und einem Ei.

Also das Best Western Hotel kann ich für solche Reisen nur empfehlen. Preiswert und ein super Service!Hotel_Nuernberg

Auf dem Rückweg ging es dann noch nach Wertheim Village. Aber dazu gibts auch wieder einen separaten Post mit meinem ersten Shopping-Haul. Ich musste mich wirklich zurückhalten. Ich will doch hier nichts mehr kaufen. :D Aber ich hab das Gefühl, die fangen jetzt einfach noch mal an, alles tolle auszustellen, damit ich in Versuchung geführt werden.
Aber ich bleibe standhaft und habe wirklich nur wichtige Dinge gekauft.

xoxo Ani

Geburtstage und tolle Freuden

Ladies und Gentlemen,

ich bin nun offiziell 23 Jahre alt. Das war vielleicht ein Tag. Ich hatte einen Brunch geplant. Mit tollen Speisen und so. Nun leider bin ich nicht unbedingt die beste Organisatorin. Daher habe ich auch die Hilfe meiner wunderbaren Mutter angefordert. Wie ein Ritter in einer strahlenden Rüstung! Sie wusste, wann was gemacht werden musste. Trotzdem waren leider die Gäste schon da, als wir fertig wurden. Egal. Nur so kennen mich meine Familie und Freunde (:

My dad and INadine_my little girl Lara_my stepmom_my best friend Rebby

 

 

 

Es gab eindeutig zu viel Essen für die Personenanzahl. Aber ich bin von der Sorte: Lieber zuviel als zu wenig. Wir servierten selbst gemachte Blätterteigtaschen mit Himbeerquark oder Nutella gefüllt, Tomaten/Mozzarella-Spieße auf einer Halbkugel gespießt, Brötchen natürlich mit Käse/Wurst und Marmelade, Sternentoast mit Nutella und noch mehr. Es war so lecker (:

Ich könnte glatt wieder Geburtstag feiern. Aber naja, zu meinen Abschiedsparties habe ich ja wieder zwei Gelegenheiten.

Ich habe wunderbare Geschenke bekommen und bin für jedes einzelne dankbar. Besonders toll war das Geschenk meiner Mutter und meines Stiefvaters. Sie nahmen mich mit auf eine kleine Reise für die nächsten Tage nach Nürnberg auf den Christkind-Markt. Aber dazu erzähle ich mehr in einem separaten Post.

Es war wirklich ein wunderschöner Abschluss. Ich freue mich auf meinen Geburtstag nächstes Jahr in Amerika. Hier gehe ich jetzt dann jedenfalls mit wunderbaren Erinnerungen ins nächste Jahr!

xoxo Ani

Es weihnachtet sehr..

Die schönste Zeit des Jahres ist bei uns angekommen. Ich liebe es, das Haus zu dekorieren und wenn der Duft vom Tannenbaum und Orangenschalen das Haus durchströmt.

Deshalb habe ich auch am Sonntag bereits meinen Baum aufgestellt. Leider ist diese Variante nur aus Plastik, da sonst meine liebreizenden Katzen den Baum annagen, aber für die Familie haben wir noch mal einen echten Baum gekauft.

Christmas_TreeIch habe mich dieses Jahr für die Farben, weiß, türkis und pink entschieden. Dazu haben wir wunderbare Glitzer-Schneeflocken entdeckt, die jetzt auch am Baum hängen. Ich sage euch, so viele Kugeln und Ornamente hatte ich noch nie am Baum hängen.

Drei Lichterketten in Warmweiß sorgen für eine romantische Atmosphäre. Habe ich schon erwähnt, dass ich die Weihnachtszeit liebe?

Meiner Host-Family werde ich auch nur eine Weihnachtskarte senden. Ich weiß jetzt schon nicht, wie ich 7 Gastgeschenke besorgen soll.

Ich bleibe positiv. Eines habe ich ja immerhin schon.

Wie gestaltet ihr euren Weihnachtsbaum so?

xoxo Ani

FINAL, FINAL, FINAL..

Ich bin soooooo wahnsinnig glücklich gerade. Ich habe mein Final. Ab dem 10. Februar bin ich in Amerika. 5 Tage New York und dann geht’s ab nach Byron, IL. Byron, IL

Gestern Abend sollte ich eigentlich um 19 Uhr mit meiner Familie skypen. Gegen 19.45 Uhr war immer noch kein Skype-Date zustande gekommen. Ich fragte mich natürlich, was passiert war. Gott sei Dank schrieb mir die HM dann eine Mail, dass sie noch schnell was besorgen musste, weil dort momentan Winterwonderland herrscht.
Um ca. 20.30 war es dann soweit. Die Verbindung war zwar schlecht, aber ca. 15 Minuten später kam die entscheidende Frage: “Do you want to be our au pair?” und was habe ich geantwortet? “Of course I want to be your au pair!” Ehrlich, ab dem Zeitpunkt konnte ich nicht mehr aufhören zu grinsen.

Die Familie ist der Knaller. So offenherzig und warm und freundlich und und und.. ich könnte ewig Adjektive aufschreiben.

Die Mutter, N. ist Stay-at-Home Mum und so sind die 5 Kinder auch überhaupt kein Problem. Mein Zimmer wird im Basement sein – mit angrenzendem Badezimmer. Nur die Kinder muss ich noch lernen auseinander zuhalten, da alle Jungs mit C beginnen und sich im Namen auch noch sehr ähneln.

Ich bin gespannt.

Jetzt plane ich schon Aktivitäten und Events, die ich mit den Kleinen machen kann. Ich möchte ja einen guten Eindruck hinterlassen und ein wirklicher Teil der Familie werden.

Ich kann nur sagen. Lasst euch von dem ganzen „Stay-at-Home-Mum“-Ding nicht abschrecken. Viele wollen euch nicht auf die Finger schauen, sondern brauchen einfach nur Hilfe, da sie alleine nicht klarkommen.

Ich freue mich auf die spannende Zeit, die vor mir liegt!

xoxo Ani

Das Warten hat nun doch ein Ende..

Endlich! Wie oft habe ich meine E-Mails überprüft, nur um dann frustriert festzustellen, dass keine neue Familie mir geschrieben hat.
Die bisherigen Familien suchten ja leider schon alle für Januar und da kann ich ja noch nicht.

Doch diese Familie klingt auf den ersten Blick direkt super. Sie kommt auch aus Illinois, genauer gesagt aus Byron.

Byron, IL

Die Familie ist 7 Köpfe groß – ja richtig gehört. Es handelt sich um den Mann, die Frau und sage und schreibe 5 Kinder. Davon Drillinge und nur ein Mädchen. Der Älteste ist 6, dann kommen die Drillinge mit 2 und der Kleinste wurde gerade im September geboren.

Die Mutter hat mir gleich quasi zwei Mails geschrieben und war sehr offen. Ich habe mich direkt wohl gefühlt und sie hat mir eine ganze Menge erzählt. Über ihre Familie und natürlich die Kinder.
Innerhalb von einer Stunde haben wir, glaube ich, 6 E-Mails geschrieben und schlussendlich für Donnerstag, 05.12.2013 ein Skype Date ausgemacht. Ehrlich mal, ich bin wirklich glücklich gerade und freue mich total.

Aber ich bin auch nervös. Bei den ersten Familien war es zwar vom Zeitpunkt her nicht so gut, aber auch vom Gefühl her hat es nicht gestimmt. Jetzt habe ich das erste Mal das Gefühl, dass es was Tolles werden könnte und da will man ja auch eigentlich, dass es direkt funkt.

Trotzdem gehe ich natürlich an das Skypen morgen sehr offen ran und versuche sie von mir zu überzeugen.

Drückt mir die Daumen!

xoxo Ani

Info

Name: Ani
Age: 24
Country: Germany

"Living is the rarest thing in life - most people simply exist." - Oscar Wilde

I'm here to live my life. I want to travel the world, have my dreams come true. This is my story, the rest of my life!

Daddy Birthday!

Tage
0
-276
-3
Stunden
-1
-1
Minuten
-1
-6
Sekunden
-2
-3

Mommy Birthday!

Tage
0
-266
-3
Stunden
-1
-1
Minuten
-1
-6
Sekunden
-2
-3

Follow me on my journey.

You don\'t always have the time to check out my blog? Simply enter your e-mail address and a new post hits you first. xoxo Ani

Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: